cruiselights.net Rotating Header Image

Europe

Invergordon Part II

still in scotland, again a second visit to a city. in the citys i have been the second time there was not much difference to the first visit.
this time there was something to see that was not so nice. just look at the pictures and watch out for the differnece. here you can find the last time-post. a small hint, the differnce is green…

but nevertheless, it was the same small scottish village like last time. but this time with a free wifi and coffee-service in the local church, just for the crew of the mein schiff 2… nice gesture 🙂

Related Images:

Edingburgh the 2nd

Ok, long time passed since the last post, sorry for that. but you know, shiplife can be demanding 😉

nevertheless, we arrived in europe some time ago already now. dont worry, there will be some more  posts with pictures from the caribean and mediterrainian, stay tuned!

but now, lets head north to scotland to the beatiful medieaval city of edingburgh. its the second time ive been there, but last time i  head no good camera with me, dunno why 🙂
but enough of typing, lets see some photographs!

Related Images:

Kirkwall, Orkney Islands

so this is the top end of brittain. nice. neet. oooold 🙂

it was just a short stay, most of the time we spend on the graveyard and in the church of the 15th century asap…

Related Images:

Tallin

Hello from Tallin, the capital of Estonia.

When you walk in to the city of Tallin, you really do a timetravel back to the time of the Hanze. its just a marvelous nice city, the inner core of the city wasnt much destroyed in the WW2, so theres lot to see! The same day we where in Tallin, there was also a medieval-festival, so that the whole city was full of merchands and music and lots of people.
unfortunately, i had not much time, so i had to hurry back to the ship. but next time, we will give the city another, closer look

St. Petersburg

The first visit to St. Petersburg was a really really, really bad one. It costs me my brand new Canon Eos 5D Mark II, purchased in the sunny St. Maarten. It happend at a bus stop in a big crowd when suddenly i realised that my rucksack was way to light… you can imagine what has happend, russia greeted me with its best side and took my baby.
so this first trip endet after 20mins and I sweared not to return to this *putbadwordhere* city.

But I did, two weeks later I got a brand new Camera, a few hundred bugs more expensive and secured with various safety-measurements applyed to the rucksack and the camerastrap (SniperStrap Steel) and I did a Crew-Tour with a Bus through the city.

So these Photographs are the probably most costly i ever did in the past… enjoy!

BTW, in case you lost a camera, or find a camera, you should give Stolencamerafinder.com a try!

ooohh La Gomeera!

so beginnt der refrain eines inseleigenen lobliedes ĂŒber selbige… diesen gibt es jedes mal zu hören hier im theater wenn die shoreexen (landausflugsreisefĂŒhrerdingens) ihre prĂ€sentation ĂŒber La Gomera machen. welche ĂŒbrigends eine ganz zauberhafte insel sein soll, jedoch konnte ich bis dato nicht weiter als die Hafenstadt vordringen, mangels zeit mal wieder.

doch bevor es in die stadt ging zog es mich zu einer markaten klippe, welche aus einer kleinen bucht herrausragt. echt urig dort, direkt auf dem lavagestein rumzuturnen. unten erstmal nur ein bild jener klippe, die restlichen sind noch in der mache, ich ertrinke mal wieder in bildern 🙂

die stadt erwies sich dann als recht schnuckeliges verschlafenes stĂ€dtchen ohne große tourimeilen, allerdings mit einem schwarzen sandstrand. also einem sandstrand mit schwarzem sand. auf dem weg zu diesem wurde ich jedoch von einer großen flutwasserabflussgrabenrinne abgelenkt in der ich mich noch ne weile rumtrieb, ehe ich dann aus zeitmangel wieder nur zkurz ĂŒber schwarzen sandstrand schlendern konnte…

Related Images:

El Fuerte! ventura

soho, endlich bei der ersten insel mit anstĂ€ndigem sandstrand angekommen, der zusammen mit 30° fast ein bisschen karibikfeeling aufkommen lĂ€sst. nur halt auf spanisch. und wie es der zufall will, habee ich heute auch richtig lange zeit gehabt, die schwerstarbeit kommt ja immer erst abends…

so zog ich dann mal in die hauptstadt von Fuerteventura, Puerte del Rosario. um gleich mal enttÀuscht zu werden, da sich diese hauptstadt als nest erwies und dem ich zuerst vergends nach soetwas wie einer touri-meile suchte. stattdessen fand ich mich in halb zerfallenen gegenden wieder mit riesen baugruben. tolle wurst.

doch am horizont zeigte sich bald ein silberstreif in form eines einkaufszentrums welches ich auch gleich ansteuerte. nur um doch nur eine postkarte zu erstehen. was ja auch eigentlich das ziel war, shoping is ja nich so meins 🙂
jene postkarte wollte ich dann auch gleich bei der direkt um die ecke liegenden post abschicken, jedoch vergaß ich dass spanien ja katholisch ist und somit die post am samstag um 13 uhr zu macht und die postkartenverschickwilligen touris in der sonne stehen lĂ€sst. manno. aus frust musste ich dann direkt an strand gehen. kann ja nich angehen. ..

Related Images:

Arriving the Canarian Islands!

endlich, offiziel im winterurlaubsziel nr. 1 angekommen, Las Palmas auf den Kanirischen Inseln. und, ich habe es sogar geschafft von bord zu gehen und mir die stadt anzuschauen. Eigentlich war der plan gewesen sich noch das wasser von innen anzuschauen, jedoch habe ich nach einem Ă€usserst kurzen temperaturcheck beschlossen dies sein zu lassen…

und so wurde es dann nur ein flanieren auf der Strandpromenade mit kaffee, gefolgt von einem kleinen sonnenbadestrandaufenthalt, denn fĂŒr irgendwas muss man ja das handtuch benutzen was man extra mitgenommen hat.

so hoffei ch dann also, dass das wasser das nĂ€chste mal vlt etwas wĂ€rmer ist, und vor allem ohne quallen, denn es wurde in regemlĂ€ssigen abstĂ€nden durchgesagt dass jene sich gehĂ€uft im wasser tummeln, ich konnt aber nicht verstehen ob normale quallen oder feuerfiecher. sind aber beide nich so angenehm find ich 🙂

Related Images:

Malaga die zweite

so, dieses mal habe ich es geschafft in malaga an land zu gehen, im gegensatz zu letzem mal als wir aus der karibik kamen. leider habe ich jedoch auch nur relativ kurz zeit gehabt, sodass es bei einem kleinen stadtrundgang mit kaffee und telefoniersession bleiben musste.

nichts desto trotz erinnerte mich malaga unheimlich an lissabon. die gleichen boulevards und kleinen gĂ€sschen, alles schön mit glattem bodenbelag gefließt und unheimlich sauber. erstaunlich… 🙂

Related Images:

Boarding-Pass please!

so denn, meine reise startet dieses mal mitten in der cruise auf dem weg raus aus dem mittelmeer auf die kanaren. und ich hĂŒpfe in barcelona an bord, von welchem ihr unten ein paar eindrĂŒcke sehen könnt. viel sehen konnte ich leider nicht, da ich vom flughafen direktamente von einem nur spanisch sprechenden taxifahrer abgeholt wurde und aufs schiff verfrachtet wurde. und so konnte ich einige sehenswĂŒrdigkeiten (wie ich vermutete) nur aus dem taxi bzw vom crewdeck erhaschen. aber irgendwann kommt das mal richtig drann 🙂

das ziel meiner ersten nacht an bord sollte malaga sein, welches ich ja schon mal besucht hatte, sich es dabei jedoch nur um einen reinen crewdeck-ausblick-besuch handelte… nun sollte es also tatsĂ€chlich rausgehen, und das den ganzen tag! bin schon gespannt…

Related Images:

Bad Behavior has blocked 132 access attempts in the last 7 days.