cruiselights.net Rotating Header Image

Spain

ooohh La Gomeera!

so beginnt der refrain eines inseleigenen lobliedes über selbige… diesen gibt es jedes mal zu hören hier im theater wenn die shoreexen (landausflugsreiseführerdingens) ihre präsentation über La Gomera machen. welche übrigends eine ganz zauberhafte insel sein soll, jedoch konnte ich bis dato nicht weiter als die Hafenstadt vordringen, mangels zeit mal wieder.

doch bevor es in die stadt ging zog es mich zu einer markaten klippe, welche aus einer kleinen bucht herrausragt. echt urig dort, direkt auf dem lavagestein rumzuturnen. unten erstmal nur ein bild jener klippe, die restlichen sind noch in der mache, ich ertrinke mal wieder in bildern 🙂

die stadt erwies sich dann als recht schnuckeliges verschlafenes städtchen ohne große tourimeilen, allerdings mit einem schwarzen sandstrand. also einem sandstrand mit schwarzem sand. auf dem weg zu diesem wurde ich jedoch von einer großen flutwasserabflussgrabenrinne abgelenkt in der ich mich noch ne weile rumtrieb, ehe ich dann aus zeitmangel wieder nur zkurz über schwarzen sandstrand schlendern konnte…

Related Images:

El Fuerte! ventura

soho, endlich bei der ersten insel mit anständigem sandstrand angekommen, der zusammen mit 30° fast ein bisschen karibikfeeling aufkommen lässt. nur halt auf spanisch. und wie es der zufall will, habee ich heute auch richtig lange zeit gehabt, die schwerstarbeit kommt ja immer erst abends…

so zog ich dann mal in die hauptstadt von Fuerteventura, Puerte del Rosario. um gleich mal enttäuscht zu werden, da sich diese hauptstadt als nest erwies und dem ich zuerst vergends nach soetwas wie einer touri-meile suchte. stattdessen fand ich mich in halb zerfallenen gegenden wieder mit riesen baugruben. tolle wurst.

doch am horizont zeigte sich bald ein silberstreif in form eines einkaufszentrums welches ich auch gleich ansteuerte. nur um doch nur eine postkarte zu erstehen. was ja auch eigentlich das ziel war, shoping is ja nich so meins 🙂
jene postkarte wollte ich dann auch gleich bei der direkt um die ecke liegenden post abschicken, jedoch vergaß ich dass spanien ja katholisch ist und somit die post am samstag um 13 uhr zu macht und die postkartenverschickwilligen touris in der sonne stehen lässt. manno. aus frust musste ich dann direkt an strand gehen. kann ja nich angehen. ..

Related Images:

Arriving the Canarian Islands!

endlich, offiziel im winterurlaubsziel nr. 1 angekommen, Las Palmas auf den Kanirischen Inseln. und, ich habe es sogar geschafft von bord zu gehen und mir die stadt anzuschauen. Eigentlich war der plan gewesen sich noch das wasser von innen anzuschauen, jedoch habe ich nach einem äusserst kurzen temperaturcheck beschlossen dies sein zu lassen…

und so wurde es dann nur ein flanieren auf der Strandpromenade mit kaffee, gefolgt von einem kleinen sonnenbadestrandaufenthalt, denn für irgendwas muss man ja das handtuch benutzen was man extra mitgenommen hat.

so hoffei ch dann also, dass das wasser das nächste mal vlt etwas wärmer ist, und vor allem ohne quallen, denn es wurde in regemlässigen abständen durchgesagt dass jene sich gehäuft im wasser tummeln, ich konnt aber nicht verstehen ob normale quallen oder feuerfiecher. sind aber beide nich so angenehm find ich 🙂

Related Images:

Malaga die zweite

so, dieses mal habe ich es geschafft in malaga an land zu gehen, im gegensatz zu letzem mal als wir aus der karibik kamen. leider habe ich jedoch auch nur relativ kurz zeit gehabt, sodass es bei einem kleinen stadtrundgang mit kaffee und telefoniersession bleiben musste.

nichts desto trotz erinnerte mich malaga unheimlich an lissabon. die gleichen boulevards und kleinen gässchen, alles schön mit glattem bodenbelag gefließt und unheimlich sauber. erstaunlich… 🙂

Related Images:

Boarding-Pass please!

so denn, meine reise startet dieses mal mitten in der cruise auf dem weg raus aus dem mittelmeer auf die kanaren. und ich hüpfe in barcelona an bord, von welchem ihr unten ein paar eindrücke sehen könnt. viel sehen konnte ich leider nicht, da ich vom flughafen direktamente von einem nur spanisch sprechenden taxifahrer abgeholt wurde und aufs schiff verfrachtet wurde. und so konnte ich einige sehenswürdigkeiten (wie ich vermutete) nur aus dem taxi bzw vom crewdeck erhaschen. aber irgendwann kommt das mal richtig drann 🙂

das ziel meiner ersten nacht an bord sollte malaga sein, welches ich ja schon mal besucht hatte, sich es dabei jedoch nur um einen reinen crewdeck-ausblick-besuch handelte… nun sollte es also tatsächlich rausgehen, und das den ganzen tag! bin schon gespannt…

Related Images:

La Coruna

nun, das wars dann mit dem süden. heute machten wir das letze mal station in einem “südlichen” land, es traf spanien. leider präsentierte es sich nicht sonderlich ansehnlich, sondern eher mit regen und bedeckt, ausserdem war kurzer landgang angesagt da wir schon um 1500 zurück an bord sein mussten. plöd. aber hey, wir waren da und haben kaffee getrunken!

Related Images:

Cadiz

es geht wieder los, mittelmeer ist vorbei und wir verlassen den süden mit kurs auf hamburg und somit nähern wir uns dem ende meines aufenthaltes auf der Mein Schiff. Noch 24 tage!! (more…)

Related Images:

First time on Palma!

das mittelmeer ist mit unserem neuen ausgangshafen Palma de Mallorca offiziell erreicht! zwar ging es nicht direkt zum ballerman, dafür aber viel schöner vollkommen planlos (was sich später als garnicht mal so schlechte taktik herausstellen würde) mitten nach palma hinein. no more words…

(more…)

Related Images:

Bad Behavior has blocked 199 access attempts in the last 7 days.