cruiselights.net Rotating Header Image

Meer

no whalewatching on dominica

heute sollte es mal nicht der übliche strandbesuch werden. wir wollten was erleben!

als erlebnis unserer wahl entschlossen wir uns wahle zu suchen. und nach möglichkeit auch delfine. irgendjemand aus unserer doch recht großen reisegruppe wusste, wo man ein boot mieten konnte um dieses tolle naturereignis erleben zu können. also schnappten wir uns ein taxi, wobei wir mal wieder fast einen personen-in-taxi-bekomm-record aufstellten, und ließen uns zu einem hotel fahren, welches diese dienste anbot.

dort angekommen, erstmal ernüchterung.

(more…)

Related Images:

St. Maarten

tja, heute war wieder so einer dieser tage, welche lange im gedächnis bleiben werden. wer kennt das eine foto aus dem internetz von einer 747 die über einem strand fliegt? na?

ja genau, und eben dieses konnten wir heute mehrmals erleben, denn wir besuchten heute den berühmten Maho Beach auf St. Maarten nebst der dazugehörigen Sunset Bar.

als kleinen vorgeschmackt hier schonmal eines der eindrucksvollsten bilder. denn die langversion kommt erst ncoh, es wollen viele viele bilder und videos bearbeitet und vorbereitet werden.

Update

endlich ist es soweit, das erste versprochene video ist da! (nach dem click)

(more…)

Related Images:

Strandleben

und zeit für den nächsten firsttimer!

diesmal ging es zum ersten mal an den strand und somit auch ins karibische nass. und ich kann nur sagen, traumhaft 🙂

und gleichzeitig wars das erste “tendern” für uns hier in der karibik. für alle die nicht wissen was “tendern” bedeutet: d.h dass das schiff nicht im hafen an der moole liegen kann, sondern draussen vorm hafen und die menschen mit kleinen “tenderbooten” an land gefahren werden. das ist ganz interessant und schön, denn so bekommt man mal einen ungewöhnlichen ausblick aufs schiff. welche ihr in den fotos auch bewundern könnt.

der strand der wahl befand sich auf Grenada, allerdings ca. ne halbe stunde laufen vom hafen entfernt. doch der spaziergang lohnte sich, so hat man einblicke in das inselleben bekommen, von wunderschön bis bitterlich arm und herutnergekommen. erstaunlich und erschrecken zugleich.

der strand selbst war der inbegriff eines weißen sandstrandes sozusagen. warmes, nicht allzu bewelltes wasser, lange standmöglichkeit, also man konnte so ca. 30m ins meer laufen. einfach herrlich.

und da man ja fußfaul wurde zum ende hin, nahmen wir dann auch standesgemäß ein wassertaxi für 4$/person. lustige fahrt ist das immer mit diesen dingern.

zurück dann aufs schiff natürlich auch wieder mit tenderboot und allem drumm und drann.

Related Images:

Bad Behavior has blocked 78 access attempts in the last 7 days.